Yamaha FJ1200

Besitzer: Michael Kiefer

  • Baujahr: 1988
  • Motor: Luftgekühlter Vierzylinder Viertaktmotor
  • Hubraum: 1200ccm
  • Leistung: 100PS
  • Getriebe: 5-Gang Getriebe mit Mehrscheiben-Ölbadkupplung
  • Antrieb: Kette
  • Bremsanlage: 298mm Doppel-Scheibenbremse mit Festsattel vorne und 282mm Scheibenbremse mit Festsattel hinten

    Geschichte:

    Dem überzeugten Zweitakt-Fahrer Michael bot sich im Herbst 2018 die Möglichkeit, mal wieder ein hubraumstarkes Motrrad zu fahren. Eine Honda Gold Wing 1800 GL aus der näheren Verwandtschaft sollte vom Saarland nach Fulda überführt werden. Da man so ein Fahrzeug nicht mal eben so auf einen Anhänger verlädt, sollte sie die gut 300km gefahren werden. Mit dem nötigen Respekt vor dem Gewicht von ca.400 kg und einer Leistung von 120 PS wurde zunächst eine „Einführungsrunde“ von 20 km gefahren um dann am nächsten Tag die lange Tour nach Fulda anzugehen. Nach 50 km Autobahn in mäßigem Tempo wurde dann auch mal der Hahn aufgedreht, bei 180 km/h war es jedoch genug.

    Michael hatte Gefallen an solch einem großen Motorrad gefunden und es folgten noch zwei weitere Touren. Die Gold Wing wurde später verkauft.

    Vom Virus Big-Bike infiziert begann Michael zu recherchieren welches Motorrad denn zu ihm passen würde. Ein sportlicher Tourer mit 1000 ccm und mehr, 100 PS, evt. ein Oldtimer und keine Bastelbude sollte es sein.

    Von der Marke Yamaha überzeugt viel die Wahl auf eine FJ 1200. Günstig in der Anschaffung, ein robuster Vierzylinder Viertakt Motor, gutmütige Fahreigenschaften und die gute Ersatzteilversorgung waren die entscheidenden Kriterien.

    Nach langer Suche haben wir dann im März 2019 eine CW3 in der Nähe von Bremen abgeholt. Baujahr 1988, technisch ok, wenig Gebrauchsspuren.

    Die ersten Kilometer sind gefahren – das Ding geht mit seinen 98 PS sehr gut und ist eine Bereicherung unseres Zweiradbestandes.

    Die Zweitakter möchte man dennoch nicht missen!